Mojito

Der Mojito ist ein Cocktail aus weißem kubanischen Rum, Rohrzucker, Limettensaft, Sodawasser und Minze. Er gehört zu den bekanntesten Longdrinks.

Zubereitung des kubanischen Mojitos!

Für einen Drink benötigt man:

6 cl Rum
1/2 TL Rohrzucker
1/2  Limette, Mineralwasser
1 Zweig Minze
etwas Eis

Gib als erstes den Zucker und das Sodawasser in ein Cocktailglas und viertele die Limette. Als nächstes drückst du den Saft der Limette über einem Glas aus und gibst dann noch die Limettenstücke dazu. Danach gibst du die Minze-Zweige dazu und drückst mit einem Holzstößel die Limette und die Minze- Zweige  im Glas nochmals aus. Gut verrühren. Zum Schluss füllst du das Glas mit grob zerschlagenen Eiswürfeln, gibst den Rum und etwas Sodawasser dazu und verrührst alles gut umrühren. Am besten schmeckt der Cocktail, wenn du ihn mit einem Trinkhalm servierst.

mint-mojito

Ein Cocktail mit Tradition

Der Mojito ist schon sehr alt. Er blickt auf eine lange Tradition von Rum-Getränken in der Karibik zurück. Schon im 16. Jahrhundert hat wohl der britische Freibeuter Francis Drake ein Getränk aus Zucker, Limetten, einem einfachen Zuckerrohrschnaps und Minze gegen seine Magenbeschwerden als Medizin eingenommen. Damals hieß das Getränk aber noch nicht Mojito. Diesen Namen erhielt die Mischung erst Anfang des 20. Jahrhunderts. Zur Legende wurde das Getränk dann aber durch Ernest Hemingway, der ihn bei Angel Martinez in seiner Stammbar „La Bodeguita del Medio“ in Havanna gerne trank.

 

Foto credtis: sheknows

Tags: , ,